Großschirma: Abbiegemanöver führt zu Kettenteaktion

Kein Verletzter, jedoch vier kaputte Autos sind die Bilanz eines Auffahrunfalls am Dienstagabend auf der B 101.

Die 33-jährige Fahrerin eines Mazda 3 wollte kurz nach 18 Uhr, etwa 200 m nach dem Ortsausgang Großschirma in Richtung Freiberg, nach links abbiegen und musste anhalten.

Der hinter ihr kommende 76-jährige Fahrer eines Mercedes hielt genauso an wie der 33-jährige Fahrer eines Seat Leon. Der dem Seat Leon folgende 51-jährige Fahrer eines VW  Caddy bemerkte die Situation nach Polizeiangaben offenbar zu spät und fuhr auf.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Seat Leon auf den Mercedes und der auf den Mazda geschoben. Auf insgesamt 15.000 Euro wurde die Schadenssumme geschätzt.