Großteil der Tschechischen Republik gilt als Risikogebiet.

Sachsen- Die Infektionszahlen in Sachsen steigen seit geraumer Zeit wieder an. Nun wurden weite Teile Tschechiens von der Bundesregierung zum Risikogebiet erklärt.

Gerade für Sachsen bedeutet dies, dass für die Bezirke Karlsbad und Liberec eine Reisewarnung gilt. Im Konkreten bedeutet dies für Reisen nach Karlsbad, Pilsen und weitere Landesteile, dass selbst bei der Rückkehr von einem Tagesausflug über die Grenze eine zweiwöchige Quarantäne eingehalten werden muss. Gegen Vorlage eines maximal 48 Stunden alten negativen Corona-Tests, könne diese Quarantänezeit umgangen werden. In den ersten zehn Tagen nach der Einreise nach Deutschland, ist ein solcher Test kostenlos.