Grünau: Betrunken und ohne Fahrerlaubnis gefahren

Am Mittwochabend stoppten Polizeibeamte des Reviers West während einer Verkehrskontrolle auf der Selliner Straße den Fahrer eines Pkw VW.

Dieser war bereits durch seine auffallend zügige Fahrweise in der Straße am See aufgefallen. Als die Beamten den Führerschein des Mannes (41) aus Jena sehen wollten, konnte er keinen vorweisen. Er war nicht mehr im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis, diese war ihm bereits entzogen worden. Zudem stellten sie Alkoholgeruch in seiner Atemluft fest.

Der Alkomattest ergab, laut Polizei, einen Wert von 1,56 Promille. Er musste dann mit aufs Revier zur Blutentnahme. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Trunkenheit am Steuer in Tateinheit mit Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Da der 41-jährige Thüringer mit einem geliehenen Auto unterwegs war, wird auch gegen den Halter (69) ermittelt – wegen Gestattens des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.