Grünau-Tag erlebt im Mai zweite Auflage

Leipzig – 2017 feierte der Grünau-Tag seine Premiere. Die Beteiligten wollen damit zeigen, wie bunt und vielfältig Leipzigs größter Stadtteil ist. In diesem Jahr geht er in die zweite Runde und die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.

 

 

Gute Planung ist alles. Das gilt auch für die 2. Auflage des Grünau-Tages. Am 5. Mai ist es soweit, doch bereits im Vorfeld finden sich die Organisatoren und Akteure im Stadtteil regelmäßig zusammen, um das Programm zu besprechen. Wer beteiligt sich mit welchem Programm, was wird gebraucht, wie viel Platz ist nötig, all diese Fragen müssen geklärt werden. Die Premiere im Allee-Center im vergangenen Jahr war rundum gelungen. Das wird auch dieses Mal wieder Hauptgastgeber sein, dazu gibt es noch Angebote an anderen Orten. Noch steht das genaue Programm nicht, aber Akteure wie „Grünau bewegt sich“ haben sich schon Gedanken gemacht, was sie den Besuchern bieten wollen. Auch die Plattform „Wohnen bei uns“, eine Projekt verschiedener Leipziger Wohnungsgenossenschaften, lässt sich die Chance, sich zu präsentieren, nicht entgehen. Insgesamt werden rund 30 Vereine, Einrichtungen und Institutionen am Grünau-Tag teilnehmen und damit einen umfassenden Überblick über die Angebote, Projekte und Aktivitäten im Stadtteil geben. Denn vielfältig, bunt, jung und voller Potential. Das ist Grünau. Und genau das soll der Grünau-Tag den Leipzigern auch zeigen.