Grünauer wünschen sich mehr Fachärzte im Stadtteil

Leipzig – Grünau ist Leipzigs größter Stadtteil und hat in den vergangenen Jahren eine durchaus erfreuliche Entwicklung gemacht. Was viele der langjährigen Bewohner und auch die Neu-Grünauer zu schätzen wissen, ist die gute Infrastruktur.

 

 

Kitas und Schulen, wenn auch teils sanierungsbedürftig sind da, es gibt Einkaufsmöglichkeiten und verschiedene Freizeitangebote. Was aber besonders für ältere Anwohner wichtig ist, sind die Gesundheitsangebote. Darüber diskutierte die Grünauer SPD gemeinsam mit Vertretern des Robert-Koch-Klinikums. Mit der Eröffnung der neuen Kinderstation im Dezember vergangenen Jahres gibt es zumindest für die jüngsten Grünauer ein neues medizinisches Angebot, dass auf sehr positive Resonanz stößt. Bei vielen Älteren ist das Fazit eher gemischt. Insbesondere an Fachärzten fehlt es und wenn, bekommt man schwer Termine. Die langen Wartezeiten bei der Terminvergabe bei Fachärzten sind natürlich kein reines Grünauer Problem. Das kennen viele Leipziger. Dennoch gibt es gerade hier im Stadtteil Potential. Natürlich ist dabei nicht nur das Robert-Koch-Klinikum in der Pflicht. Generell wäre es wünschenswert, wenn mehr Fachärzte das Potential von Grünau erkennen würden und sich hier ansiedeln.