Gründerinnenpreis – Erfolgreiche Preisträgerin aus Chemnitz

Chemnitz – Anett Drechsel ist ganz in ihrem Element. Die 31-Jährige hatte vor einigen Jahren das Unternehmen „MAMI in FORM“ gegründet.

Zunächst brachte die ehemalige Sportstudentin noch ganz allein frischgebackene Mütter mit ihren Fitnesskursen auf Trab. Mittlerweile boomt ihr Geschäft. Neben ihrem Studio an der Zschopauer Straße in Chemnitz ist ein zweiter fester Standort in Burgstädt hinzugekommen. Kurse werden noch in acht weiteren Städten der Region angeboten.

Zudem beschäftigt Anett Drechsel mittlerweile zwei festangestellte Mitarbeiterinnen. Für ihre Idee, dass Mütter gemeinsam mit ihren Babys und Kindern Sport treiben können, wurde die junge Unternehmerin im Frühjahr 2016 mit dem „Sächsischen Gründerinnenpreis“ ausgezeichnet.

Nach der Ehrung ging es für „MAMI in FORM“ spürbar mit den Anmeldezahlen noch einmal nach oben. Einer der positiven Nebeneffekte des Gründerinnenpreises, der auch Anfang 2018 wieder von der sächsischen Staatsministerin für Gleichstellung und Integration verliehen wird. Die Ausschreibung läuft noch bis zum 31. Oktober.

Für Anett Drechsel hat sich die Bewerbung auf jeden Fall gelohnt. Die Chemnitzer Unternehmerin ist stolz auf das Erreichte, will sich darauf aber auch nicht ausruhen. Bedingung für eine Bewerbung zum Gründerinnenpreis ist, dass das Unternehmen innerhalb der letzten sieben Jahre gegründet oder übernommen wurde.

Es können auch Existenzgründerinnen für die Auszeichnung vorgeschlagen werden. Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite www.saechsischer-gruenderinnenpreis.de.