GRÜNE fordern schnellen Wiederaufbau der Weißeritztalbahn bis Kipsdorf

Die Grünen im Landtag machen sich für einen schnellen Wiederaufbau der Weißeritztalbahn auf dem letzten Streckenabschnitt bis Kipsdorf stark.

Die Strecke war bei der Augustflut 2002 zerstört worden, das Teilstück von Freital Hainberg bis Dippoldiswalde war im Dezember wiedereröffnet worden. 

Als „billige Ausrede“ bezeichnet die GRÜNE-Fraktion im Sächsischen Landtag die Begründung der Staatsregierung für eine bislang fehlende Finanzierungsverordnung für die Weißeritztalbahn. Das Wirtschaftsministerium hatte die Auslastung der zuständigen Abteilung durch das Konjunkturprogramm der Bundesregierung für die Verzögerungen verantwortlich gemacht. 

Der verkehrspolitische Sprecher der Fraktion Johannes Lichdi bezweifelt den Willen von Wirtschaftsminister Thomas Jurk, auch das fehlende Teilstück wieder aufzubauen.

++

  Keinen Plan für das Wochenende? Der DRESDEN FERNSEHEN Veranstaltungskalender hilft Ihnen weiter!