Grüne fordern Verhandlungen über das Schienennetz

Dresden (dapd-lsc). Die Grünen fordern ein Eingreifen der Staatsregierung in die Diskussion über die Zukunft des sächsischen Bahnnetzes.

„Ministerpräsident (Stanislaw) Tillich muss schnellstens mit der Deutschen Bahn über eine Ausbau- und Finanzierungsstrategie für die sächsischen Bahnstrecken verhandeln“, sagte die Grünen-Verkehrsexpertin Eva Jähnigen am Dienstag in Dresden. Ziel müsse sein, alle strategisch wichtigen Bahnabschnitte zu sichern.

Angesichts steigender Fahrgastzahlen sehen die Grünen gute Bedingungen für die Bahn im Freistaat. „Sachsen braucht eine Bahn-Offensive und keine Streckenstilllegungen“, sagte Jähnigen. Aus diesem Grund müsse die Staatsregierung ihre ÖPNV-Finanzierungen auch wieder erhöhen.

dapd

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar