Grüne für Einbeziehung des Neumarktvereins

Grüne fordern Einbeziehung des Neumarktvereins bei der Neubesetzung der Gestaltungskommission Kulturhistorisches Zentrum +++

Die bündnisgrüne Stadtratsfraktion wird in der morgigen Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung und Bau den Antrag stellen, dass neben dem Bund Deutscher Architekten, der Architektenkammer Sachsen und der Sächsischen Akademie der Künste auch die Gesellschaft Historischer Neumarkt Dresden (GHND) Personalvorschläge zur Neubesetzung der Gestaltungskommission einbringen kann.

Thomas Löser, Sprecher für Stadtentwicklung und Bau, erläutert diese Initiative: „Der Neumarktverein hat sich durch das ehrenamtliche Wirken seiner Mitglieder auch über die Grenzen Dresdens hinaus eine beachtliche Reputation erworben. Der Verein sollte in dieser Frage, die ja sein ureigenstes Anliegen betrifft, seine über die Jahre erworbene Fachkompetenz einzubringen können.
Wir erhoffen uns durch die aktive Einbeziehung der GHND auch eine Versachlichung der Diskussion zwischen Politik, Verwaltung und der GHND bei Bauprojekten am Neumarkt. Der Verein ist, wenn er direkt in die Arbeit des Gremiums eingebunden ist, in der Pflicht, durch Sachkompetenz die Arbeit der Gestaltungskommission zu bereichern, um das Erfolgsprojekt
´Wiederaufbau Neumarkt` weiter fortzusetzen.“

Quelle: Bündnis 90/Die Grünen

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!