Grüne gegen aktuellen Bauentwurf für Quartier V-1 am Neumarkt

Entscheidend sei nicht die Frage, ob “modern oder historisch“, sondern wie sich der Entwurf städtebaulich aus der Perspektive des Altmarktes einfüge, so Thomas Löser. +++

Das Quartier bilde das Entrée zum Neumarkt und habe erhebliche Auswirkungen auf die Fernwirkung der Frauenkirche. Der jetzt von der KIB Projekt GmbH vorgelegte Entwurf sehe ein sehr großes Bauvolumen – vor allem in den Dachgeschossbereichen – vor und widerspreche damit der städtebaulich gestalterischen Satzung für den Neumarkt. Die Dachlandschaft, die jetzt entstehen soll, schmälere die poetische Wirkung der Frauenkirche aus der Perspektive des Altmarktes erheblich.

Die Grünen fordern die Stadt daher auf, den Entwurf dringend zu überarbeiten.

Sinnvoll wäre an dieser Stelle ein Gebäude, das zwischen den horizontalen Raumkanten des Kulturpalastes, der Wilsdruffer Straßen Bebauung und der Fernwirkung der Frauenkirche vermittelt. An dieser Stelle ist erhebliches Fingerspitzengefühl und Verantwortung aller Beteiligten gefordert. Lieber noch einmal ein halbes Jahr nach Lösungen suchen, statt sich dauerhaft zu ärgern.“

Quelle: Fraktion Bündnis 90/Die Grünenim Stadtrat Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar