Das ist der neue Chef des Historischen Grünen Gewölbes

Dresden - Dr. Marius Winzeler (50) ist der neue Direktor des Grünen Gewölbes. Ab Oktober soll er das Museum leiten. In der sächsischen Landeshauptstadt ist er kein Unbekannter.

© Bildmontage SF/Lukas Havlena

Die Staatsministerin für Kultur und Tourismus Barbara Klepsch (56) hat am Dienstag Marius Winzeler als neuen Direktor des Grünen Gewölbes und der Rüstkammer an den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden offiziell bestätigt. Vertragsbeginn ist im Oktober.

Der bisherige Direktor, Prof. Dirk Syndram (66), scheidet Ende August 2021 nach 28 Jahren aus dem Dienst aus. 

Marius Winzeler ist 50 Jahre alt und stammt aus der Schweiz. Sein Studium im Hauptfach Kunstgeschichte an der Universität Zürich hat er 1996 erfolgreich beendet. Von 1996 bis 1998 war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Landesamt für Archäologie in Dresden tätig. Im Jahr 1999 war er im Kloster St. Marienstern als wissenschaftlicher Mitarbeiter angestellt. Von 2008 bis 2015 war er Direktor des Städtischen Museums in Zittau. Im Jahr 2009 wurde er an der Technischen Universität Berlin promoviert. Im Januar 2016 übernahm Winzeler die Leitung der Sammlung Alter Kunst an der Nationalgalerie Prag in Tschechien.

Marius Winzeler in einer Mitteilung: „Auf die neuen Herausforderungen bin ich sehrgespannt. Mit Dresden und seinen Sammlungen bin ich seit 1986 eng verbunden und habe den großen Wandel aktiv miterlebt. So habe ich das Residenzschloss noch als Ruine kennengelernt und für mich erforschen können. 1992 durfte ich, damals noch als Praktikant, bei der Denkmalpflege für das Grüne Gewölbe arbeiten. Seither haben mich die Sammlungen und das große Thema der Schatzkunst nicht mehr losgelassen."

Das "Grüne Gewölbe" zählt zu den bekanntesten Museen Deutschlands. Es ist weltweit unter anderem für die Historie der ehemaligen Schatzkammer der Wettiner Fürsten bekannt. Jedes Jahr wird das Museum in der Dresdner Altstadt von zahlreichen Touristen besucht. Es gehört zu DEN Besuchermagneten in der Stadt.