Grünes Licht für Ausbau der Koburger Straße

Die Koburger Straße in Markkleeberg wird ausgebaut. Die Stadt Markkleeberg hat jetzt einen Fördermittelbescheid der Landesdirektion Leipzig in Höhe von gut 540.000 Euro erhalten.

Der Freistaat Sachsen finanziert das Vorhaben mit 90 Prozent der förderfähigen Kosten. Das Geld stammt aus dem Förderprogramm der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“.

Bereits Ende September sollen die Bauarbeiten auf 450 Metern Länge zwischen Zöbigkerstraße und An der Waage beginnen, so ein Stadtsprecher. In diesem Zusammenhang wird die Fahrbahn asphaltiert und der Gehweg gepflastert.