Grünes Licht für Brücke

Für die neue Bahnbrücke am Dresdner Platz in Chemnitz gibt es grünes Licht.

Nach Aussage der Landesdirektion wird die neue Brücke die inzwischen knapp 100 Jahre Alte ersetzen. Zuvor wird in gut einem Jahr zunächst eine Behelfsbrücke in unmittelbarer Nähe errichtet. Über sie soll der Verkehr während des eigentlichen Brückenneubaus rollen.

Die Fertigstellung der neuen Überführung am Dresdner Platz
ist in vier Jahren geplant. Die Gesamtkosten belaufen sich auf knapp 25 Millionen Euro.

Kernstück der Maßnahme ist der Ersatzneubau der Straßenüberführung am Dresdner Platz, über die die Bundesstraßen B 169 und B 173 verlaufen. Diese Straßenbrücke wurde zwischen 1905 und 1909 errichtet und hat nur noch eine überschaubare Restnutzungsdauer. Die Tragfähigkeit ist eingeschränkt, Schuld daran sind unter anderem massive Korrosionsschäden. Für Busse ist im Moment die Benutzung der Straßenüberführung nur mit Sondergenehmigung möglich. Lkw dürfen die Straßenüberführung zurzeit nicht mehr nutzen.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar