Grünes Licht für Chemnitzer Doppelhaushalt

Chemnitz- Die Landesdirektion Sachsen hat den Haushalt der Stadt Chemnitz mit Auflagen genehmigt. Damit ist das Budget nun offiziell freigegeben. Der Stadtrat hatte in seiner Sitzung Ende März den Haushalt beschlossen. Er umfasst ein Volumen von rund 880 Millionen Euro in diesem und 890 Millionen Euro im nächsten Jahr.

Aufgrund der Corona-Pandemie und dadurch stark gesunkener Steuereinnahmen ist die Haushaltslage angespannt, teilte die Stadt mit. Die Landesdirektion hat auch die möglichen Kredite für dieses Jahr in Höhe von rund 84 Millionen Euro unter Auflage freigegeben. Im kommenden Jahr kann Chemnitz dagegen nur Kredite aufnehmen, wenn die Stadt ab 2023 ohne dauerhafte Kredite auskommt.