Grünes Licht für TU-Ausbau

Das Bundes-Bildungs-Ministerium hat am Montag grünes Licht für den Ausbau der Technischen Universität Chemnitz gegeben.

Damit werden in den kommenden Jahren mehr als 80 Millionen EURO in den Campus fließen. Laut TU sind an der Reichenhainer Straße geplant: ein neues Institutsgebäude für Physik, ein Reinraum für die Mikrotechnologie, die Sanierung des „Weinhold-Baus“ und die Umsetzung der Tekommunikationsanlage der Uni. Aus ehemalige Studentenwohnheime am Thüringer Weg sollen Institutsgebäude der Wirtschaftswissenschaftler und Philosophen entstehen. Die Investitionen von rund 82 Millionen Euro werden jeweils zur Hälfte vom Bund und vom Freistaat getragen.