Grundsteinlegung der Grundschule Jablonowskistraße

Leipzig - Auf dieser Baustelle an der Jablonowskistraße sieht es noch wenig kinderfreundlich aus. Zum Schuljahr 2020 soll hier eine neue vierzügige Grundschule stehen. Da aufgrund technologischer Schwierigkeiten kein Grundstein gelegt werden konnte, soll die am Dienstagmorgen überreichte Tafel nach der Fertigstellung des Baus an der Schule angebracht werden.

Warum der Bau dieser Grundschule so wichtig ist verrät Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau.

Im Vorfeld des Baustarts wurde die vorhandene Grünfläche zu großen Teilen als Trümmerlagerstätte benutzt. Neben einem Hort und zwei übereinander gestapelten Einfeld-Sporthallen bietet die fertig gestellte Schule nicht nur Schülern platzt, sonder biete künftig auch Trainingsmöglichkeiten für Vereine.

Wo in Zukunft noch weitere Schulen in Leipzig enstehen sollen, verrät Leiter des Amtes für Jugend, Familie und Bildung Nicolas Tsapos.

© Leipzig Fernsehen
© Leipzig Fernsehen

Die Gesamtkosten des Bauprojektes betragen 17 Millionen Euro, rund 12 Millionen werden dem Förderprogramm "Brücken in die Zukunft" und weitere 5 Millionen vom Freistaat Sachsen finanziert. Aufgrund der Anforderungen an Schulgebäude und Sportplatz erhält die Schule zusätzlich einen Eingangsvorplatz.