Grundsteinlegung für Berufsschulzentrum in Dresden

Heute ist der Grundstein für den Ersatzneubau des Beruflichen Schulzentrums für Technik und Wirtschaft gelegt worden.

Der Neubau wird speziell für die Nutzung von körperbehinderten Auszubildenden gebaut. Mit dem Schulersatzneubau für körperbehinderte Jugendliche wird so das Ensemble der Ausbildungeinrichtung vervollständigt.

Die Gesamtkosten betragen etwa 5 einhalb Millionen. 75 Prozent davon übernimmt der Freistaat Sachsen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar