Grundsteinlegung für Heinrich-Schütz-Residenz

Stück für Stück bekommt der Neumarkt sein ursprüngliches Gesicht zurück.

Viele der einst im Krieg zerstörten Gebäude wurden wieder aufgebaut.
 
Bald kommt ein neues Schmuckstück dazu – Die Heinrich-Schütz-Residenz. In dem alten urpsürnglichen Haus lebte von 1632 bis 1657 der Hofkapellmeister Heinrich Schütz.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar