Grundsteinlegung für Start-Up-Gebäude

Auf dem Smart System Campus in Chemnitz ist am Donnerstag der Grundstein für das Start-up-Gebäude gelegt worden.  

Zahlreiche Gäste aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik folgten dabei der Einladung. Unter ihnen auch Wirtschaftsminister Thomas Jurk, Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig, sowie Vertreter der TU Chemnitz, der CWE und der Planung und Bauausführung des Gebäudes.  

In feierlichem Rahmen wurde dabei die Zeitkapsel mit Tageszeitung, Geldmünzen, sowie Planungs-und Infomaterial gefüllt und in den Grundstein gelegt. Das Start-up-Gebäude ist ein wichtiger Bestandteil des Smart System Campus in Chemnitz. 

In direkter Nachbarschaft zur TU und den Fraunhofer-Instituten stehen ab dem kommenden Jahr 2.500 Quadratmeter für etwa 15 Unternehmensgründungen zur Verfügung. Büroräume, Laborflächen und Werkstätten sorgen für modernste Bedingungen. So profitieren die Existenzgründer von einer Reihe wirtschaftlich relevanter Faktoren – nicht zuletzt auch von renomierten Unternehmen in der Nachbarschaft auf dem Campus.

Der Blumenstrauß der Woche – Mit der Blumenfee Anja Herrmann Danke sagen für couragierte Hilfe in Chemnitz – Vorschläge an info@sachsen-fernsehen.de