Anzeige Günstige Inspektion in Leipziger Hobbywerkstätten

Reparaturen am Auto fallen meist unerwartet an und können ein tiefes Loch in die Geldbörse reißen. Wer handwerkliches Geschick mitbringt, kann sein Fahrzeug selbst reparieren und Werkstattkosten sparen.

Doch für viele Arbeiten fehlt das richtige Umfeld. Bei der Reparatur auf dem Parkplatz oder in der Garage stößt man schnell an Grenzen, denn nur eine Hebebühne oder eine Grube lässt ein unbeschwertes Arbeiten am Unterboden zu. Auch das eine oder andere Spezialwerkzeug fehlt dem Schrauber zu Hause meist gerade dann, wenn es dringend benötigt wird. Andererseits lohnt sich die Anschaffung von selten genutzten Tools nicht. Hinzu kommt das Problem der Entsorgung von Altöl, Bremsflüssigkeit und Abfallstoffen.

Die Lösung: Selbst reparieren in der Hobbywerkstatt

In einer Selbsthilfewerkstatt lassen sich Reparaturen in einem professionellem Umfeld durchführen. Auch in Leipzig stehen für Schrauber Hobbywerkstätten bereit, in denen sich Stellplätze, Hebebühnen und Werkzeuge mieten lassen. Oftmals ist eine Hobbywerkstatt einem KFZ-Meisterbetrieb angegliedert, der für komplexe Arbeiten in Anspruch genommen werden kann. Für viele Autofahrer ist eine Selbsthilfewerkstatt daher die optimale Lösung. Sie nehmen einfache Einbauten oder Reparaturen am Fahrzeug selbst vor und bauen für schwierige Arbeiten oder Arbeiten an sicherheitsrelevanten Fahrzeugkomponenten auf die Kompetenz der Fachleute.

Praktisch: Inspektion und HU/AU vor Ort

Viele Selbsthilfewerkstätten bieten dem Autofahrer weitere Services an. Gern angenommen wird die Möglichkeit der Inspektion nach Herstellervorgaben – Eintrag in das Scheckheft inklusive. Auf diese Weise lässt sich das Basteln am eigenen Wagen mit einem vom KFZ-Fachbetrieb durchgeführten Fahrzeug-Check verbinden. Steht eine HU/AU an, wird auch die technische Abnahme durch den Fachbetrieb durchgeführt. Eine praktische Lösung für Schrauber, die sich so weitere Anfahrten ersparen und alles in einem Rutsch erledigen können. Auch deshalb erfreuen sich nicht nur die Leipziger Selbsthilfewerkstätten eines regen Zulaufs.

Wer schlau ist, bestellt Ersatzteile online

Oft werden für eine Reparatur Ersatzteile benötigt. Wer die Originalteile direkt vom Hersteller kauft, darf mit happigen Preisen rechnen. Günstiger geht es im Internet. Im Onlineshop Autoteilexxl.de lassen sich für fast alle Fahrzeuge am Markt die passenden Ersatzteile in Erstausrüsterqualität bestellen. Über eine Eingabemaske wird Hersteller, Modell und Typ gewählt, und schon werden nach Kategorien sortiert alle verfügbaren Ersatzteile angezeigt. Alternativ kann auch über die KBA-Nr. gesucht werden. Der Zusteller bringt das Ersatzteil wenige Tage nach der Bestellung ins Haus. Mit der Reparatur in der Hobbywerkstatt und dem Ersatzteilkauf im Onlineshop lässt sich gleich doppelt sparen.

Foto: Pixabay.com