Günter Grass in Chemnitz

Günter Grass hat Chemnitz einen Besuch abgestattet.

Der Schriftsteller und Literaturnobelpreisträger war am Freitag anlässlich einer Lesung im Tietz. Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig empfing den Literaten bereits im Vorfeld im Grünen Salon des Rathauses. Dort durfte sich Günter Grass ins Goldene Buch der Stadt eintragen. Außerdem diskutierte der Autor mit Barbara Ludwig über die Entwicklung von Chemnitz und würdigte in diesem Zusammenhang die erstaunliche Entwicklung der Stadt.
Nach der Ehrung las Grass vor rund 300 Zuhörern im Tietz aus seiner Autobiographie Beim Häuten der Zwiebel . Das Buch des 79jährigen Autors verkaufte sich seit Anfang September berits 200.000 mal.