Gunzenhauser geht planmäßig voran

Die Gunzenhauser Sammlung kommt nun doch planmäßig nach Chemnitz.

Diverse Zeitungsmeldungen hatten am Anfang der Woche das Gegenteil behauptet. Die Stadtverwaltung sagte jetzt gegenüber SACHSEN FERNSEHEN, dass die Umbauarbeiten des alten Sparkassengebäudes am Falkeplatz zügig voran gehen. Es besteht lediglich ein Planungsverzug von einem Monat. Spätestens Anfang 2006 soll das neue Gunzenhauser Museum in Chemnitz eröffnet werden. Die Sammlung des Münchner Galeristen umfasst rund 2300 Gemälde; darunter Werke von Schmidt-Rottluff und Dix. Der Gesamt-Wert der Kollektion wird auf etwa 200 Millionen Euro geschätzt.