Gute Konjunktur

Die Wirtschaft in Sachsen gibt „Vollgas“.

So zumindest beschreibt es die Konjunkturumfrage, die die Industrie- und Handelskammern am Donnerstag bekannt gaben.

Die allgemeine Geschäftslage vieler Unternehmen im Freistaat sei hervorragend, heißt es hier.

50 Prozent der befragten knapp 2.000 Unternehmen aus Industrie, Handel und Verkehr würden ihre Lage als gut bezeichnen. Das ist ein neuer Höchststand in den Konjunkturumfragen seit 1991, heißt es in dem Bericht.

Zudem sind die Produktionskapazitäten in der Industrie mit mehr als 80 Prozent sehr gut ausgelastet. Das anhaltende Wirtschaftswachstum wirke sich auch positiv auf den Arbeitsmarkt in Sachsen aus.

Einen Wermutstropfen gibt es aber trotzdem. So sind die Erwartungen vieler Unternehmen in den kommenden Monaten eher verhalten.Grund dafür sind unbefriedigenden wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen.

Vor allem sehen die Firmen und die IHK´s die Entwicklung der Energie- und Kraftstoffpreise als Risikofaktor Nummer 1.

Interview: Manfred Goedecke – IHK Chemnitz