Gymnasien begehrt

Der Trend zum Gymnasium ist in Sachsen ungebrochen.

Seit Montag stehen im Freistaat wieder knapp 22.000 Schüler der Klassenstufe 4 vor der Entscheidung, wohin sie der weitere Bildungsweg führen wird. Grundlage hierfür sind die Bildungsempfehlungen der Schule. Der Weg ans Gymnasium steht offen, wenn der Notendurchschnitt in den Fächern Deutsch und Mathematik besser als 2,5 ist. Allerdings mahnt Kultusminister Steffen Flath bei der Schulwahl eine sorgfältige Entscheidung der Eltern an. Nach seinen Worten muss der Wunsch der Kinder berücksichtigt werden. Ansonsten könnten diese schnell frustriert und demotiviert sein.Neues Auto gesucht? Schlafcouch zu verkaufen?Jetzt neu: Kostenlose Kleinanzeigen bei SACHSEN FERNSEHENhttp://www.chemnitz-fernsehen.de/ov_kleinanzeigen.php