Gymnasium zieht wieder zurück

Das Karl-Schmidt-Rottluff-Gymnasium zieht wieder in sein ursprüngliches Schulhaus zurück.

Der unter Denkmalschutz stehende Bau auf der Hohen Straße benötigte schon längst eine Generalüberholung. So mussten die Schüler der Sekundarstufe II vorrübergehend im Gebäude des früheren Leibniz-Gymnasiums in der Irkutsker Straße unterrichtet werden.

Nach eineinhalb Jahren sind nun die Sanierungsarbeiten weitgehend abgeschlossen. In den kommenden 3 Tagen werden Lehrmaterial, Möbel und Sportgeräte wieder in das rekonstruierte Schulhaus gebracht. Mit Beginn des neuen Schuljahres werden dann die 409 Schüler der Klassen 9 bis 12 wieder im Schulgebäude auf dem Kaßberg lernen.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung