Haben Sie noch Gras?

Chemnitz – Durch die aktuelle Trockenheit neigen sich die Futterquellen für die Tierparkbewohner langsam dem Ende zu.

Allerdings möchte der Tierpark noch mit der Umstellung auf eingelagertes Heu warten. Außerdem schmeckt den Tieren das frische Futter einfach besser. Aus diesem Grund bittet der Tierpark dringend um Unterstützung aus der Bevölkerung.
Sonst werden in und um den Tierpark mehrere Grünflächen bewirtschaftet, die die Tiere mit frischem Gras versorgen.

Über Gras-Spenden freut sich der Tierpark deswegen sehr. Dabei gilt nur einiges zu beachten:

• Gras frisch gemäht mit Balkenmäher oder Sense (maximal einen Tag alt)

• Hecken oder Baumschnitt von folgenden Bäumen: Weide, Buche, Birke, Haselnuss,
Erle, Weißdorn, Esche, Eiche, Baumhasel

Wichtig: Grünschnitt bedeutet kein Rasenmäherschnitt – dieser ist zu kurz.

Besteht die Möglichkeit, die Futterspende selbst an den Tierpark zu liefern (möglich von Montag
bis Sonntag), dann bitte einen Tag vorher in der Verwaltung (0371/850028) anmelden. Große Wiesen in Tierparknähe können auch vom Tierpark selbst per Traktor abgemäht werden, wenn diese eine entsprechende Zufahrt bieten.