Haftbefehl wegen Totschlags erlassen

Knapp 1 Jahr nach dem Mord an einer Frau auf der Vetterstraße ist die Tat offenbar aufgeklärt.

Laut Staatsanwaltschaft wurde bereits am Mittwoch gegen einen 44-jährigen arbeitslosen Tischler aus Chemnitz Haftbefehl wegen Totschlags erlassen. Der Mann soll die 42-Jährige mit einem Schnitt durch die Kehle vorsätzlich getötet haben. Wie es weiter heißt, war der 44-Jährige ein Bekannter der Frau.
Der dringende Tatverdacht gegen ihn wurde durch die umfangreichen Ermittlungen der Beamten erhärtet. Der Mann bestreitet unterdessen die Tat.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar