„Haifischbecken“ gewinnt Silbernen Kötzschbär in Radebeul

Bei den Kneipennächten in Altkötzschenbroda konnten Cineasten am Wochenende das 1. Radebeuler Kurzfilmfestival erleben. Das Video zum Festival und den Gewinnerfilm sehen Sie hier auf www.dresden-fernsehen.de +++

Es war ein kleines Jubiläum. Zum 10. Mal haben am Wochenende die langen Kneipennächte im Radebeuler Stadtteil Altkötzschenbroda stattgefunden. Neben dem gewohnten Programm aus Live Musik verschiedenster Stilrichtungen haben sich die Organisatoren diesmal noch etwas besonderes einfallen lassen – das erste Radebeuler Kurzfilmfestival.

Zum Thema „Radebeul – rasant, riskant, erotisch“ konnten 3-5 Minuten lange Werke eingereicht werden. Die wurden dann am Wochenende in verschiedenen Kneipen auf dem Kötzschenbrodaer Dorfanger vorgeführt. Publikumsliebling wurde der Film „Haifischbecken“ der beiden Radebeuler Tobias Wiedmer und Markus Zeumer, der mit dem silbernen Kötzschbären ausgezeichnet wurde.

Der Streifen nimmt den Zuschauer mit auf eine Reise zu den Abgründen der Gesellschaft – und ist dabei natürlich rasant, riskant, erotisch und auch ein bisschen Radebeul. Dort soll im kommenden Jahr übrigens wieder ein Kurzfilmfestival stattfinden. Wir dürfen gespannt sein.

Das Video zum Festival und den Gewinnerfilm von Markus Zeumer und Tobias Wiedmer sehen Sie hier.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!