Hainichen: An Tankstelle bedroht

Mehrer junge Männer waren am Samstagmorgen kurz vor 05.00 Uhr an einer Tankstelle an der Auestraße erschienen, um offenbar etwas zu kaufen.

Einer der Männer kam zum Nachtschalter und verlangte vom Angestellten der Tankstelle (52) etwas zu Essen. Da sein Geld nicht reichte, wurde er abgewiesen. Daraufhin schlug der Unbekannte mehrmals gegen die Scheibe des Nachtschalters und schrie umher. Die anderen Männer waren während dessen bereits mit einem Pkw weggefahren. Der Tankstellenangestellte begab sich zu dem Mann und forderte ihn auf, das Gelände zu verlassen. Daraufhin wurde er von dem Unbekannte mit einer vollen Flasche Bier bedroht, anschließend warf der Mann die Flasche nach ihm. Sie verfehlte ihr Ziel und zerbrach an der Wand des Nachtschalters. Bevor der offenbar Angetrunkene ging, drohte er damit, an einer Zapfsäule Benzin anzuzünden. Nachdem der Angestellte die Polizei verständigte hatte, konnte eine Funkstreifenwagenbesatzung den 16-jährigen Tatverdächtigen noch in der Nähe der Tankstelle stellen. Auf dem Polizeirevier wurde ein Alkomattest durchgeführt, der 1,70 Promille ergab. Nach der Blutentnahme in einem Krankenhaus wurde Anzeige gegen den 16-Jährigen wegen Bedrohung und Sachbeschädigung erstattet Content