Hainichen: Brandstiftung im Keller eines Mehrfamilienhauses

Feuerwehr und Polizei wurden am Freitagabend, kurz nach 18:00 Uhr, zu einem Wohnhausbrand auf die Hospitalstraße gerufen.

Unbekannte entzündeten im Keller eines Mehrfamilienhauses Hausrat, wodurch es zu Flammen- und Rauchentwicklung im Treppenhaus kam. Von sechs Bewohnern wurden drei verletzt, zwei (m/84 und w/80) konnten ambulant vor Ort versorgt werden, eine (w/63) wurde mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus eingeliefert.
 
Die anderen Bewohner kamen bei Verwandten und Bekannten unter. Sie können ihre Wohnungen in Kürze wieder beziehen. Im Einsatz waren die örtlichen freiwilligen Feuerwehren mit sieben Fahrzeugen und 48 Kameraden

Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen schwerer Brandstiftung aufgenommen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar