Hainichen: „Dampf“ abgelassen

„Dampf“ abgelassen hat am vergangenen Montagabend in der Friedrich-Gottlob-Keller-Siedlung ein Unbekannter und dabei eine junge Frau verletzt.

Die 22-Jährige stand gegen 21.00 Uhr vor ihrem Hauseingang und rauchte, als ein herannahender Radfahrer sie aufforderte die „Kippe“ auszumachen. Da die Raucherin nicht darauf reagierte, stoppte der Mann seine Fahrt und wiederholte seine Aufforderung. Im Disput mit der jungen Frau sagte der Mann u.a., er sei Mitglied im Antiraucherverein.

Plötzlich trat der Mann mit dem rechten Bein gegen den rechten Unterarm der Frau. Dann sah der Unbekannte in die Handtasche der Frau, holte eine Schachtel Zigaretten heraus, die allerdings leer war, und zerknüllte diese. Mit seinem Mountainbike fuhr er danach in Richtung Stadtzentrum weiter. Die 22-Jährige wurde leicht verletzt.

Die junge Frau erstattete Anzeige wegen Körperverletzung und beschrieb den Mann folgendermaßen:

– ca. 25 bis 35 Jahre,
– etwa 1,75 m bis 1,80 m groß,
– trug helles Basecap, helles T-Shirt, blaue Jeans und eine Art Trekkingschuhe.

Die Mittweidaer Polizei nimmt unter Telefon 03727 980-0 Hinweise entgegen.