Halbserienbilanz der Chemnitzer Volleyballteams

Abgesehen von den Fighting Kangaroos, die in der Bundesliga das Tabellenende zieren, können fast alle Chemnitzer Mannschaften, die auf Regional-, Landes- bzw. Bezirksebene aktiv sind, mit der Hinrunde zufrieden sein.

Die Regionalliga-Damen des Chemnitzer PSV mit ihrem neuen Trainer Andreas Urmann nehmen mit 14:6 Punkten derzeit Platz 2 ein. Auch in der Sachsenliga sind die Chemnitzer Clubs vorn platziert, obwohl beide im Sommer erst aufgestiegen sind. Die SG Adelsberg mit Trainer Klaus Meyer rangiert mit 14:6 Punkten auf Rang 3, nur zwei Zähler hinter Spitzenreiter SSC Leipzig. Textima Süd Chemnitz unter Trainer Andreas Ruggaber hat bisher 12:6 Punkte erzielt, was für Platz 4 reicht.

Im direkten Duell konnte jede Mannschaft ihr Heimspiel gewinnen, Textima mit 3:2 und Adelsberg mit 3:0. In der Sachsenklasse liegt der SSV Lichtenstein mit 14:2 Punkten in Lauerstellung. Die Herren des CPSV rangieren mit 14:6 Zählern ebenfalls auf Rang 2, erzielten zuletzt sechs Siege in Folge. In der Bezirksklasse sind die Aufsteiger Textima Süd und SV Harthau mit jeweils 16:0 Punkten Tabellenführer.

++
Suchen Sie etwas oder wollen Sie etwas verkaufen? Dann schauen Sie doch mal in unsere kostenlosen Kleinanzeigen

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar