Halbzeit auf Dresdner Striezelmarkt

Halbzeit auf dem ältesten Weihnachtsmarkt Deutschlands. Heute wurde auf dem Striezelmarkt eine Zwischenbilanz gezogen.

Weihnachtliches Treiben auf dem Dresdner Striezelmarkt. Mit einem neuen Konzept sind die Betreiber in diesem Jahr an den Start gegangen.

Und das hat sich bisher bewährt.

Interview mit Dirk Hilbert (FDP), Wirtschaftsbürgermeister

Bis zum 24. Dezember werden insgesamt knapp drei Millionen Besucher erwartet. Das sind im Vergleich zum Vorjahr etwa zehn Prozent mehr.

In der weihnachtlichen Schaumaufaktur informieren sich täglich etwa 400 Striezelmarktgäste.

Interview mit Lars Knüpfer, Geschäftsführer Dresden Tourismus GmbH

Die Stadt Dresden hat in den neu gestalteten Striezelmarkt rund 600.000 Euro investiert. Im kommenden Jahr sollen es 900.000 Euro werden.

Mit dem Geld soll der Weihnachtmarkt noch besser gestaltet werden. So zum Beispiel mit einem ein Wegweisersystem für die Hütten.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!