Halbzeit bei „Neue Heimat on the road“

Dresden - Im Rahmen der "Kulturhauptstadt 2025" - Bewerbung gehen Künstler auf Wohnmobilreise durch Sachsen.

Das Projekt "Neue Heimat on the road" bietet den Stipendiaten die Möglichkeit, in einem Reisemobil zu wohnen, dabei künstlerisch tätig zu werden und Projekte zu entwickeln. Sie sollen einen unverstellten und vielfältigen Blick auf Dresden und das Umland als neue Heimat werfen. Nicht von ungefähr haben sich dafür vor allem internationale Künstler von vier Kontinenten beworben, schlussendlich fiel die Entscheidung auf sechs Bewerberinnen und Bewerber, unter anderem aus Argentinien, Litauen und Taiwan. 

Als nächstes wird das kulturaktivistische Duo Diana Arce und Simon Schultz mit dem Reisemobil auf Tour gehen. Im Gepäck haben sie ihre Arbeit POLITAOKE, an der man bei Terminen in Dresden, Chemnitz, Görlitz und Zittau teilnehmen kann. Das Grundprinzip kennt man von Karaokebars: Aus einer Sammlung wählt man sich das gewünschte Stück aus, dass man dann vor dem Publikum vorträgt, den Text bekommt man dabei über einen Bildschirm angezeigt. Der Clou - es geht nicht um Popsongs, sondern um Reden von Politikern. Diese sind detailgetreu transkribiert, auch Versprecher und Stotterer sind ausgeschrieben.

Das Projekt basiert auf der Annahme, dass ein nicht unwesentlicher Teil öffentlicher Wirksamkeit – und damit politischer Macht – von Worten ausgeht. Worte und Sätze, die durch professionelle Schreiber zu eben diesem Zweck perfektioniert werden. Folglich können diese ihre Macht oder ihren Einfluss auch unabhängig vom Sprecher entfalten. Diese Erfahrung soll beim Publikum einen Denkprozess bewirken, der zu mehr politischem Engagement führt. Wer will kann auch vorab seine Wunschrede einreichen, die besten Redner können dabei sogar Preise gewinnen. Zu der Arbeit inspiriert wurde die in Alaska geborene Künstlerin Diana Arce von der inzwischen legendären "Transrapid"-Rede Edmund Stoibers.

In Dresden ist POLITAOKE am 24. August in der Rudolf-Leonhard Straße 25 und am 1. September im Kunstraum GEH8 in Pieschen zu erleben.