„HaLT“ – Sächsisches Sozialministerium weitet Projekt gegen Rauschtrinken aus

Das Sächsische Programm „HaLT“ (Hart am Limit) gegen das sogenannte „Komasaufen“ hat nun auch die Unterstützung durch die Krankenkassen. Dazu haben beide Kooperationspartner am Montag eine Rahmenvereinbarung getroffen. +++

Das Projekt HaLT – Hart am Limit besteht seit 2010 in Leipzig. Bundesweit hat es sich mittlerweile an insgesamt 145 Standorten in 15 Bundesländern etabliert.