Haltepunkt Küchwald erneut im Gespräch

Der Stadtrat hat sich am Mittwoch erneut mit dem Vorhaben City Bahn Haltepunkt Küchwald beschäftigt.

Schon seit Jahren setzt sich eine Bürgerinitiative für einen Haltepunkt an der Küchwaldsiedlung ein. Beschlossen wurde am Mittwoch, einen Kosten-Nutzen-Vergleich zwischen zwei verschiedenen Bahnsteigvarianten zu erarbeiten.

Zugleich sollen bis Oktober Lösungsvorschläge für eine verbesserte Buserschließung des Wohngebietes vorliegen. Die Gesamtkosten für den Haltepunkt belaufen sich auf bis zu 600.000 Euro, die Stadt müsste etwa 10 Prozent der Summe als Eigenanteil tragen. Das Vorhaben könnte schon im kommenden Jahr in den Haushalt eingeplant werden.

Im Moment ist die Siedlung mit einer Busverbindung an den Öffentlichen Personennahverkehr angebunden. Die CVAG befürwortet nach eigenen Aussagen die Schaffung eines Haltepunktes der Citybahn, würde dann aber ihr Angebot hier reduzieren.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung