Haltepunkt Küchwald: Schnellerer Bau gefordert

Ursprünglich soll nach einem Beschluss vom Juli dieses Jahres der Bahn-Haltepunkt am Küchwald erst Ende 2015 fertig gestellt sein.

Der Bau in der Nähe des Irrbornweges wird vollständig von der Deutschen Bahn finanziert. VMS und die Stadt Chemnitz werden keine Mittel dafür bereitstellen.

Die Bürgerinitiative Haltpunkt Küchwald kämpft seit 2005 für eine schnellere Anbindung des Wohngebietes an die Innenstadt. Zwar freut man sich, dass endlich überhaupt ein Beschluss vorliegt.

Dennoch möchte man mit Gesprächen mit Deutscher Bahn, VMS und der Stadt den Bau der Zusteigemöglichkeit in eine direkt am Wohngebiet vorbeifahrende Citybahn beschleunigen.

Interview: Peter Stockmann – Bürgerinitiative „Haltepunkt Chemnitz-Küchwald“

Derzeit fühlen sich die Bewohner der so genannten „Eisenbahnersiedlung“ im Stadtteil Borna eher schlecht an die Innenstadt angebunden.

Nur die Linie 76 verkehrt als Minibus einmal in der Stunde von Montag bis Freitag hier her. Der Haltepunkt an der Bahntrasse soll das nun ändern.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar