Haltestelle „Mickten“ wird ausgebaut – Straße gesperrt

Vom 19. Oktober bis voraussichtlich 6. November wird die Haltestelle „Mickten“ in der Lommatzscher Straße barrierefrei ausgebaut. Während der Bauarbeiten bleibt die angrenzende Fahrspur gesperrt. +++

Die Arbeiter setzen höhere Borde, damit Rollstuhlfahrer ohne fremde Hilfe in die Fahrzeuge hineinkommen. Außerdem bringen sie Leitstreifen für Sehbehinderte und Blinde an, die damit sicher den Eingang in die öffentlichen Verkehrsmittel finden.

Während der Bauarbeiten bleibt die angrenzende Fahrspur gesperrt. Die Geradeausspur steht auch für die Rechtsabbieger zur Verfügung. Die Fußgänger laufen über die gesperrte Fahrbahn bzw. auf dem Gehweg.

Eine provisorische Haltestelle während der Bauzeit wird rund 100 Meter entfernt eingerichtet. Die Gesamtkosten betragen rund 18 000 Euro.

Quelle: Landeshaupstadt Dresden