Haltestelle Weißestraße wird erst 2010 umgebaut

Der für dieses Jahr geplante Umbau der Haltestelle Weißestraße muss auf nächstes Jahr verschoben werden.

Geplant war, die Haltestelle Weißestraße der Linie 4 behindertengerecht umzubauen mit Blindenleitsystem, Fahrgastinformation und Spaltbreite zwischen Bahnsteigkante und Fahrzeug – dieses Vorhaben sollte mit der KWL koordiniert werden.

Die Landesdirektion Leipzig hatte ihr Okay zur Planung der LVB in Stötteritz erteilt und damit Baurecht für diese Maßnahmen geschaffen. „Jedoch fehlen den LVB dafür die finanziellen Mittel, das heißt, es konnten weniger Fördermittel zur Verfügung gestellt werden als beantragt, so dass die Maßnahme für die LVB nicht mehr wirtschaftlich umgesetzt werden kann“, so Dirk Sikora, LVB-Geschäftsbereichsleiter Investitionen und Liegenschaften.

Die KWL dagegen muss die Trinkwasserleitungen noch in diesem Jahr austauschen, deshalb sind die Arbeiten in der Arnoldstraße zwischen Papiermühlstraße und Weißerstraße bereits am Donnerstag angelaufen