Haltestellen bleiben Leipzig erhalten

Das bedeutet das die Fahrgastunterstände bis 30. Juni 2019 den Leipzigern definitiv erhalten bleiben. Neben der Außenmöblierung kümmert sich das Unternehmen auch weiterhin um die Außenwerbung der Wartehäuser. Die Stadt musste die die Außenwerbung aufgrund des EU-Vergaberechts neu ausschreiben. Daher wurden die bestehenden Verträge zum 31. Dezember gekündigt. Die Kooperation zwischen der Stadt Leipzig und der JCDecaux besteht mitllerweile seit über 25 Jahren.