Hammerstarke Argumente gegen Lautstärke

Zu einem ungewöhnlichen Einsatz ist am Freitagabend die Polizei nach Meerane in die Ludwigstraße gerufen worden.

Hausbewohner alarmierten die Polizei über eine lautstarke Attacke in ihrem Mehrfamilienhaus. Als die Beamten eintrafen fanden sie eine alkoholisierte Mieterin im Treppenhaus vor, die mit einem Hammer die Wohnungstür einer Rentnerin „bearbeitete“.

Dem hammerstarken Angriff lag eine kaputte Fernbedienung und ein zu lauter Fernsehder zu Grunde. Eine 75-jährige Mieterin beabsichtigte eine Sendung im TV zu sehen als die Fernbedienung ausfiel und eine relativ hohe Lautstärke eingestellt war bzw. blieb.

Dadurch wurde ein Klingeln nicht gehört und die angetrunkene Mieterin fühlte sich provoziert.
An der Wohnungstür selbst wurde eine Sachbeschädigung von ca. 50 Euro verzeichnet und eine Anzeige aufgenommen.

In Chemnitz strahlt bei frischen 10 Grad die Sonne – Wie es am Sonntag wird, erfahren Sie im SACHSEN FERNSEHEN Wetter