Hand in Hand – Die Menschenkette am 13. Februar 2016

Am Samstag haben sich rund 13.000 Menschen in Dresden die Hand gereicht, um ein weit sichtbares Zeichen des Miteinanders zu setzen.

18:19 Uhr: Die Stadt meldet 13.000 Teilnehmer bei der Menschenkette.

18:12 Uhr: Auch am Königsufer in Dresden hat sich die Menschenkette geschlossen.

18:00 Uhr: Die Menschenkette hat sich am Theaterplatz geschlossen.

17:55 Uhr: Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) hat sich auch in die Menschenkette am Theaterplatz eingereiht.

17:49 Uhr: Das Königsufer füllt sich bereits mit Teilnehmern für die Menschenkette. Die Stadt erwartet 11.000 Personen.

17:45 Uhr: Redakteurin Julia Decker ist bei der Menschenkette heute vor Ort:

17:41 Uhr: Das THW leuchtet wieder die Menschenkette am Königsufer aus

17:15 Uhr: Auftakt Menschenkette – OB Dirk Hilbert (FDP) hält Rede am Rathaus

Die Menschenkette startet 17.15 Uhr mit einem musikalischen Auftakt und einer Rede des Oberbürgermeisters Dirk Hilbert am Hietzig-Brunnen des Rathauses. Anschließend werden sich die Bürgerinnen und Bürger in die Menschenkette einreihen und so beide Seiten der Elbe gegen 18 Uhr unter dem Geläut der Dresdner Innenstadtkirchen miteinander verbinden.

Die komplette Rede von OB Dirk Hilbert finden Sie hier.

Prof. Hans Müller-Steinhagen, Rektor der Technischen Universität Dresden: „Die Symbolik der Menschenkette, das heißt die Verschränkung von Erinnern und Handeln für eine weltoffene, eine tolerante Stadt, erhält in diesem Jahr eine ganz besondere Bedeutung. Es ist mir als Rektor der TU Dresden und als Bürger dieser Stadt enorm wichtig, dass wir durch diese gemeinsame Stellungnahme unser Miteinander wiederfinden und gleichzeitig der Welt zeigen, dass aus Dresden auch Zuversicht und Mut kommen.“