Handball: Bienen im Rausch

Klare Sache gegen Gäste aus Prag: Rödertalbienen – TJ Sokol Kobylisy 45:23 (23:11).

Am späten Freitagabend gewannen die Rödertalbienen – das Oberligateam der Spielgemeinschaft Rödertal/Weinböhla – gegen TJ Sokol Kobylisy aus Prag klar und deutlich mit 45:23. Die Gäste blieben dabei den Beweis der Zugehörigkeit zur zweithöchsten tschechischen Spielklasse schuldig. Allerdings trafen sie auch auf außerordentlich spielfreudige Bienen, die diese Begegnung in ihre sonstige Trainingszeit gelegt hatten.

Drei Bienen spielten sich in der von den Regionalliga-Schiedsrichtern Marx/Thomas ausgezeichnet geleiteten Partie dabei phasenweise regelrecht in einen Rausch: Jurate Kiskyte sorgte mit vier Toren in der Startphase (3. bis 14. Spielminute) von vornherein für klare Verhältnisse und Egle Alesiunaite warf allein in den letzten fünf Minuten der ersten Halbzeit vier ihrer sechs Vorpausentore. Beste Torewerferin der Bienen nach der Pause war mit fünf Treffern die 20-jährige Linkshänderin Julia Hellmann von den BVB Füchsen Berlin (2. Bundesliga), die mit Gastspielgenehmigung zum Einsatz kam und ihren Test mit Auszeichnung bestand. Insgesamt bestachen die Rödertalbienen wie schon vor einer Woche gegen Chemnitz mit einer tollen Mannschaftsleistung.

Trainerin Egle Kalinauskaite sorgte durch eifriges Auswechseln für gute Stimmung auch auf der Bank und das Team dankte es ihr mit Spielfreude. Dass dabei manchmal die Abwehrarbeit vernachlässigt wurde, mochte man an diesem Abend gern übersehen. Alle Feldspielerinnen trugen sich mit Toren ins Spielprotokoll. Die Rödertalbienen machten den mit Beifall nicht sparenden Zuschauern im BSZ Radeberg somit viel Appetit auf das Pokalspiel am Sonntag, 17 Uhr, an gleicher Stelle, wenn es gegen den HV Chemnitz um den Einzug in das Halbfinale des sächsischen Pokalwettbewerbes geht.

Rödertalbienen: Ann Rammer, Sandra Graupner; Egle Alesiunaite (8), Jurate Kiskyte (7), Julia Hellmann (6), Katrin Sander (5), Monika Markeviciute (5/2), Katharina Rothe (4), Carolin Schenke (4/1), Nadine Rost (3), Kathleen Nepolsky (1), Carolin Haufe (1), Kristin Löwe (1).

Schiedsrichter: Marx/Thomas (TuS Weinböhla/HCS Neustadt-Sebnitz), Zuschauer: 100, Zeitstrafen: 4:8 Min., Disqu.: 0:0, Siebenmeter: 3/3:7/4

Spielverlauf: 5:3 (5.), 9:3 (9.), 12:7 (16.), 16:7 (21.), 23:11 – 29:12 (40.), 36:17 (50.), 45:23.

Internet: www.roedertalbienen.de

Foto (Hans-Helmut Bormann): Egle Alesiunaite hat erneut eine Abwehrlücke gefunden