Handball-Bundesliga: Rödertalbienen gewinnen gegen Halle-Neustadt

Saisonauftakt nach Maß für Rödertaler „Bienen“. HCR schlägt Halle-Neustadt deutlich mit 31:23 (16:13) Den Spielbericht sehen Sie am Montagabend in Ihrer Drehscheibe Dresden im Dresden Fernsehen. +++

Dem Bundesligateam des HC Rödertal gelang am heutigen Samstagnachmittag ein Saisonauftakt nach Maß! Im ersten Bundesligaspiel der neuen Spielzeit 2015/16 schlug die von Karsten Moos trainierte Mannschaft im mitteldeutschen Derby den SV Union Halle-Neustadt in eigener Halle vor rund 350 Zuschauern am Ende verdient mit 31:23 und konnte nach dem Weiterkommen im Pokal vor Wochenfrist auch das zweite Pflichtspiel deutlich für sich entscheiden.

Herausragende Akteurin aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung des HCR war Jurgita Markeviciute, die heute allein insgesamt 11 Treffer (davon 9 vom Siebenmeterpunkt) für die „Bienen“beisteuerte. „Wir wussten vor dem Spiel noch nicht so genau, wo die Mannschaft im Ligavergleich überhaupt steht, daher ist der heutige Erfolg im prestigeträchtigen Spiel gegen Halle für mich zu aller erst einmal eine Erleichterung. Unsere junge Mannschaft hat eindrucksvoll bewiesen, dass sie auch gegen ein zuletzt sehr solides Team bestehen kann und daran gilt es nun in den kommenden Spielen, am besten schon nächste Woche in Bensheim, aufzubauen und anzuknüpfen.“kommentierte HCR-Manager Thomas Klein den ersten Saisonsieg des HCR.Im mit Spannung erwarteten mitteldeutschen Derby zwischen dem HCR und den „Wildcats“aus Halle bekamen die Zuschauer zunächst eine ausgeglichene Anfangsphase zu sehen, in der sich die Gäste bis zur fünften Minute beim 2:4 sogar mit zwei Treffern absetzen konnten. Doch leisteten sich die„Bienen“gleich zu Beginn noch eine durchwachsene Phase mit Ballverlusten und technischen Fehlern,so kamen sie in der Folge immer besser in die Partiekonnten keine vier Minuten später das Match wieder zum 5:5 ausgleichen. Bis zur 15. Minute beim Stand von 8:8 sollte sich das Bild auf dem Parkett nicht spürbar ändern, doch ab da übernahm das Blau-Weiße Heimteam dann die Kontrolle über das Geschehen und setzte sich so zunächst auf 15:10 (25.) ab.

Die Gäste versuchten vergeblich mit Härte und Aggressivitätdagegen zu halten, was jedoch ein ums andere Mal in Konsequent geahndeten Zeitstrafen der beiden jungen Unparteiischen endete. Trotz Unterzahl konnte Halle bis zur Pause dennochauf 16:13 verkürzenund so gingen die „Bienen“nur mit einem drei-Tore Vorsprung in die Kabine. Die Anfangsphase des zweiten Abschnittes gehörte dann gänzlich der Moos-Sieben, die relativ schnell über ein 20:14 und 22:17 auf 25:18 (45.) davon zog und so quasi für die Vorentscheidung sorgte. Vor allem in dieser Phase ging es dennoch auf beiden Seiten äußerst ruppig zur Sache, was am Ende in 7:11 Zeitstrafen und zwei roten Karten (3. Zeitstrafe) bei den Gästen endete. Rödertal spielte nun seinerseits die Partie bis zur Schluss-Sirenesicher herunter und somit durften sich Spielerinnen und Fans übereinen verdienten und deutlichen 31:23 Erfolg im ersten Saisonspiel freuen.

„Kompliment an mein Team, dasheute sehr diszipliniert aufgetreten ist und die taktischen Vorgaben super umgesetzt hat. Wir haben heute in Angriff wie Abwehr eine sehr überzeugende Leistung gezeigt und die Mannschaftkonnte auch bei taktischen Umstellungendes Gegners jederzeit das richtige Mittel finden.Auf diese Leistungkönnen wir aufbauenund werden nun ab Montag den vollen Fokus auf den nächsten Gegner legen.“äußerte sichKarstenMoos sichtlich zufrieden über den Erfolg seiner Mannschaft.

HC Rödertal:
Hubald, Rammer, Markeviciute 11/9, Ostwald, Pöschel, Frankova 5, Preis 3, Alesiunaite 6, Nepolsky 2, Jäger 2, Rösike 2

Zeitstrafen:HCR 7×2 Min.;Halle 11x2Min.
(Rot: Rupp 59., Mikkelsen 39. –jeweils 3. ZS)

Siebenmeter: HCR 9/9; Halle 6/6

Zuschauer: 350

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar