Handball: HV Chemnitz mit Auswärtssieg

Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge konnten die Handballdamen der SG HV Chemnitz 2010 am Wochenende in Calbe in die Erfolgsspur zurückkehren.

Am 16.Spieltag in der Mitteldeutschen Oberliga gewannen die Chemnitzerinnen bei der TSG Calbe mit 31:25 (13:14).

„Auch solche Spiele muss man erst mal gewinnen. Eigentlich hatte man überhaupt keinen Druck, deshalb hätte man befreit aufspielen können. Aber man machte sich welchen, man hatte die letzten 2 Spiele verloren und wollte natürlich den Sieg. Die Leichtigkeit der ersten Halbserie, ist derzeit etwas abhanden gekommen.“, so das Fazit von Vereinspräsident Mario Schmidt nach der Partie.

Denn bis zur 42. Spielminute war da Spiel am Sonntag offen (21:21), doch in den weiteren fünf Minuten erarbeiteten sich die HVC-Damen einen 3 Tore Vorsprung (22:25) und bauten diesen bis zum Spielende kontinuierlich aus.

„In Halbzeit 1, gab es viel Licht und Schatten, auf schöne Spielzüge mit unglücklichen Abschluss, folgten Fehlabspiele im Angriff und Unachtsamkeiten in der Deckung. Wir konnten die Saalestädterinnen mehrmals ins Zeitspiel zwingen aber daraus keinen Vorteil ziehen.“, so Schmidt weiter.

Die Chemnitzerinnen rangieren nun mit 18:12 Punkten auf dem fünften Tabellenplatz 5 in der Mitteldeutschen Oberliga.

Am kommenden Wochenende empfangen die HVC-Damen den BSV Magdeburg zum Heimspiel. Spielort ist diesmal jedoch nicht die Sachsenhalle sondern die Sporthalle des Chemnitzer Polizeisportvereins in der Forststraße.

Anwurf ist am Sonntag 17:00 Uhr.

Statistik HVC: Sabrina König (Tor), Anja Noack (6), Tina Hofmann (3), Sandra Jorke (1), Kathrin Lucka (4), Sandra Schumann (3), Kerstin Streit, Stefanie Güter (4), Claudia Breßler (8/6), Catrin Grützmann (2)