Handball-Klassiker zum Feiertag

Es ist das ewig Duell im Oberhaus der deutschen Handballliga und auch im Pokal haben sich die beiden Teams schon mehrmals duelliert.

Am Mittwoch steigt um 15 Uhr in der Arena von Leipzig ein wahrer Klassiker – der HC Leipzig trifft auf den Dauerrivalen aus Nürnberg.

Leipzig Fernsehen ist live dabei und wird das Spiel aufzeichnen. Ab 19 Uhr ist dieser brisante Fight dann bei Leipzig Fernsehen zu sehen, eine Wiederholung gibt es um 21 Uhr, ebenfalls am Mittwoch.

Die beiden Teams standen sich in den letzten Jahren genau 13-mal gegenüber. Ausgeglichener könnten die Ergebnisse kaum sein – für die beiden dominierenden Mannschaften der deutschen Handballliga gab es jeweils sechs Siege. Nur einmal ist kein Sieger gefunden worden. Das Torverhältnis spricht für den HCL – 391:356.

„Nürnberg hat eine eingespielte erste Sechs und zwei sehr starke Torhüterinnen als Rückhalt. Das wird sehr schwer für uns, aber na klar wollen wir zu Hause gewinnen. Nach unserem Auftritt in Buxtehude erwarte ich auch eine deutliche Leistungssteigerung von unserer Mannschaft, egal wer für uns auf dem Feld stehen wird.“ ist sich der 31-jährige Trainerfuchs des HC Leipzig sicher.

Mit einem Heimsieg könnte das Team von Heine Jensen als Tabellenführer in die lange EM-Pause gehen, Nürnberg hingegen könnte mit einem Sieg seinerseits den Anschluss an die Spitze der Bundesliga endgültig herstellen.