Handball Masters Chemnitz: Spannend bis zum Sieg

In einem packenden Finale hat am Sonntagnachmittag das Team von Pfadi Winterthur beim Handball Masters gesiegt.

Sie entschieden nach Verlängerung mit 31:30 das Turnier in der Hartmann-Halle für sich.

Den „silbernen“ Platz belegte IFK Kristianstad vor HC St. Petersburg.

Die beiden deutschen Starter Erstliga-Aufsteiger ThSV Eisenach und EHV Aue fanden sich auf Platz 4 und 5 ein.

Interview: Patrick Fischer – Sportlicher Turnier-Leiter

Vom Handballsport waren am Wochenende nicht allein die 6 startenden Mannschaften begeistert.

Auch gut 1.350 Besucher fieberten mit und nutzten das Rahmenprogramm um sich über Chemnitzer Sport Vereine zu informieren.

Interview: Patrick Fischer – Sportlicher Turnier-Leiter

Das Chemnitzer Handball Masters genießt bei den Teams den Ruf als besten Test zur Saisonvorbereitung.

Für die Mitteldeutschen Handballsportler beginnt am kommenden Wochenende die neue Saison.