Handballdamen weiter in Erfolgsspur

Die Handballerinnen des HV Chemnitz haben das erste Spiel des neuen Jahres klar gewonnen.

Beim Tabellenletzten HC Sachsen Neustadt-Sebnitz behielten die Chemnitzerinnen am Sonntag mit 27 : 16 deutlich die Oberhand.

Von Beginn an ließ der HVC keinen Zweifel an seinem Favoritenstatus und dominierte die Gastgeberinnen nach Belieben.

Nach zehn Minuten stand es 6 : 0 für die Chemnitzerinnen.

In der Folgezeit kam der HC Sachsen zwar etwas besser ins Spiel.

Bis zur Halbzeit baute der HVC seinen Vorsprung jedoch mit variablem Angriffsspiel auf neun Tore aus.

Diesen Vorteil ließen sich die Chemnitzer Handballdamen auch in der zweiten Halbzeit nicht nehmen.

Mit einer konzentrierten Leistung geriet der Auswärtserfolg nie in Gefahr.

Interview: Thomas Sandner, Trainer HV Chemnitz

Zu Beginn der zweiten Halbzeit musste der HV Chemnitz allerdings einen herben Verlust hinnehmen.

Beim Versuch der Balleroberung nach einem Siebenmeter verletzte sich Rückraumspielerin Cartin Grützmann schwer am Fuß.

Sie wird aller Voraussicht nach für den Rest der Saison ausfallen.

Interview: Thomas Sandner, Trainer HV Chemnitz

Mit dem Erfolg bleiben die Chemnitzerinnen auf dem zweiten Tabellenplatz.

Am kommenden Sonntag tritt der HVC beim Thüringer HC II in Erfurt an.