Handschrift stirbt aus – LEIPZIG FERNSEHEN bringt Gegenbeweis!

Wie die BILD-Zeitung in den letzten Tagen berichtete, sterben handschriftlich verfasste Texte aus. Grund sei die immer weiter voran schreitende Digitalisierung. LEIPZIG FERNSEHEN tritt nun allerdings den Gegenbeweis an. +++

Wie jede Nachrichtenredaktion erreichen auch uns täglich dutzende Pressemitteilungen von Unternehmen, Vereinen und öffentlichen Stellen. Und das mittlerweile fast ausschließlich per E-Mail oder Kontaktformular.

Der Text, den die LF-Redaktion allerdings am Freitagmittag bekam, ist eine erfreuliche Abwechslung und der Gegenbeweis zum letztlich verfassten BILD-Bericht: Eine handschriftlich verfasste Pressemitteilung (siehe Bild).

Der Verein „BreatheFree“, der uns diese wahrhaft einzigartige Stellungnahme zukommen ließ (übrigens per Boten), setzt sich aktiv für die umstrittene Umweltzone in Leipzig ein bzw. möchte das in der Zukunft tun. Eine mutige Meinung angesichts der vielen Kritik an der Umweltzone, die sich vor allem die Stadtverwaltung regelmäßig anhören muss.
 
Wir von LEIPZIG FERNSEHEN finden das lobenswert, dass in Zeiten von E-Mail, MMS oder Instant-Messaging auch noch die gute alte Handschrift benutzt wird.