Handtaschendieb im Gebüsch entdeckt

Chemnitz- Am frühen Sonntagmorgen, gegen 01.35 Uhr, trafen Polizeibeamte auf dem Sonnenberg im Bereich Hainstraße/Ecke Palmstraße auf eine ziemlich aufgelöste Frau.

Ein Passant hatte für die 57-Jährige die Polizei verständigt. Die Frau gab an, dass ihr ein Mann auf dem Nachhauseweg die Handtasche von der Schulter gezogen hatte und damit verschwunden war. Die Beamten schauten in der Umgebung und konnten zunächst die Brille der Frau, die sich in der Handtasche befand, auf dem Gehweg in der Nähe finden.

Als die Polizisten nun genauer das angrenzende Gebüsch prüften, stellten sie den restlichen, augenscheinlich ausgeschütteten Inhalt der
Handtasche und eben selbige fest. Doch damit nicht genug. Auch ein 34-Jähriger Mann konnte in diesem Gebüsch ausfindig gemacht werden. Die 57-Jährige erkannte diesen als denjenigen wieder, der ihr die Handtasche entriss.

Die Beamten stellten die Identität des 34-Jährige fest. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Raubes
eingeleitet. Der Mann stand bei der Feststellung unter Alkoholeinfluss. Ein Test ergab einen Wert von 1,1 Promille.